edraw-max-horizontal
Videoanleitung
FAQ
KOSTENLOS TESTEN
JETZT KAUFEN
> Basis-Diagramm > Die Anatomie des menschlichen Gehirns mit Diagramm
Edraw | 04/25/2021

1. Die Anatomie des menschlichen Gehirns

Das menschliche Gehirn reguliert nahezu jeden Teil des menschlichen Körpers, von körperlichen Prozessen bis hin zu kognitiven Fähigkeiten. In diesem Artikel wird die Anatomie des menschlichen Gehirns untersucht und anhand eines Gehirndiagramms visuell dargestellt.

Das menschliche Gehirn enthält Funktionen zum Empfangen und Senden von Signalen an verschiedene Körperteile über Neuronen. Bei den meisten anderen Säugetieren hat das menschliche Gehirn die gleiche Grundstruktur, ist jedoch besser aufgebaut als jedes andere Gehirn von Säugetieren.

Das Gehirn ist ein drei Pfund schweres Organ, das alle Körperfunktionen reguliert, Wissen interpretiert und die Essenz von Geist und Seele enthält. Intelligenz, Vorstellungskraft, Empathie und Gedächtnis sind nur einige der vielen Aspekte, die das Gehirn reguliert. Das Gehirn im Schädel besteht aus dem Großhirn, dem Kleinhirn und dem Hirnstamm.

brain diagram

1.1 Großhirn

Das Großhirn ist der zentrale Teil des Gehirns, der aus Hemisphären rechts und links besteht. Das Großhirn erfüllt höhere Funktionen wie Lesen, Berühren, Sehen, Hören, Denken, Denken, Emotionen, Lernen und hervorragende Bewegungssteuerung.

Es besteht aus der Hirnrinde und anderen subkortikalen Strukturen. Es besteht aus zwei Gehirnhälften, die durch dicke, dichte Faserbänder verbunden sind, die als Corpus Callosum bezeichnet werden. Bei der Erstellung eines Gehirndiagramms ist dies ein entscheidendes Element.

Das Großhirn kann in vier Teile oder Lappen unterteilt werden:

  • Frontallappen: Dies bezieht sich auf Abschnitte der Stimme, Vorbereitung, des Denkens, der Problemlösung und der Bewegung.
  • Parietallappen: Unterstützung bei Bewegung, sensorischer Wahrnehmung und Orientierung;
  • Okzipitallappen: Dieser Lappen befasst sich mit visuellen Wahrnehmungen;
  • Temporallappen: Dieser Bereich bezieht sich auf das Gedächtnis, die akustische Eingabe sowie die Sprachwahrnehmung und -erkennung. Das Großhirn ist für das Denken, den Intellekt, das Gedächtnis und das Bewusstsein verantwortlich, das auch für die Verarbeitung von Berührung, Ton und Bild zuständig ist.

1.2 Kleinhirn

Das Kleinhirn ist der zweitgrößte Teil des Gehirns, der sich im hinteren Teil des Medulla und der Pons befindet. Das Kleinhirn und das Großhirn sind durch Kleinhirn-Tentorium und Querfissur getrennt. Die Kortikalis ist die äußere Oberfläche des Kleinhirns und wird wegen ihrer parallelen Grate als Foila bezeichnet.

Außerdem hat das Kleinhirn die Stiele des Kleinhirns, die Kerne des Kleinhirns, den vorderen und die späteren Lappen. Das Kleinhirn besteht aus zwei Hemisphären, der schwarzen äußeren Kortikalis und der weißen inneren Medulla.

Außerdem ist es in erster Linie für die Synchronisation und Aufrechterhaltung des Körpergleichgewichts bei freiwilligen Aktivitäten wie Gehen, Laufen, Reiten, Schwimmen und Präzisionskontrolle verantwortlich.

  • Gleichgewicht spüren;
  • Weiterleitungsdetails;
  • Koordiniert die Bewegung durch den Kopf;
  • Es ermöglicht die präzise Steuerung freiwilliger Körperbewegungen.
  • Prognostiziert den zukünftigen Standort des Körpers während einer bestimmten Bewegung.

1.3 Diencephalon

Das Zwischenhirn sitzt an der Basis des menschlichen Gehirns. Es beinhaltet:

  • Thalamus
  • Epithalamus
  • Hypothalamus

Der Thalamus dient als Relaisstation für Signale, die ins Gehirn gelangen. Es ist auch interessant für das Gehirn, den Schlaf und das Bewusstsein.

Der Epithalamus fungiert als Brücke zwischen dem limbischen System und dem Rest des Gehirns. Das limbische System ist ein Teil des Gehirns, der Gefühle, Langzeitgedächtnis und Handlungen hat.

Der Hypothalamus ist das Schlüsselelement für die Homöostase. Es gilt für das Gleichgewicht aller Körperfunktionen.

1.4 Hirnstamm

Der Hirnstamm befindet sich gegenüber dem Kleinhirn und ist mit dem Rückenmark verbunden. Es besteht aus drei wesentlichen Teilen:

  • Mittelhirn
  • Pons
  • Oblongata Medulla

Das Mittelhirn hilft dabei, die Bewegung der Augen zu überwachen und visuelle und akustische Informationen zu verarbeiten. Es ist auch die Mitte des menschlichen Gehirns. Bei der Erstellung eines Gehirndiagramms ist dies ein entscheidendes Element.

Pons ist das Zentrum des Hirnstamms. Es befindet sich unter dem Mittelhirn. Es ist eine Gruppe von Nerven, die helfen, verschiedene Teile des Gehirns zu verbinden. Die Pons umfassen auch einige der beginnenden Hirnnerven. Solche Nerven sind an der Verarbeitung sensorischer Eingaben und Gesichtsgesten beteiligt.

Eine Oblongata medulla befindet sich im unteren Teil des Gehirns und ist die Medulla oblongata. Es fungiert als Kontrollzentrum für Herz und Lunge.

brain diagram
Quelle: EdrawMax

2. Symptome einer Gehirnerkrankung

Es gibt hauptsächlich zwei Arten von Gehirnsymptomen, nämlich die Symptome einer Hirnverletzung und die Symptome eines Hirntumors.

2.1 Symptome einer Hirnverletzung

Das Gehirn ist einer der kritischsten Teile Ihres Körpers. Daher ist es wichtig, Anzeichen dafür zu erkennen, dass möglicherweise ein Problem vorliegt. Die Symptome einer Hirnschädigung hängen von der Form und Schwere der Verletzung ab. Während sie sich oft kurz nach einem traumatischen Vorfall, Stunden oder Tage später manifestieren, können sie manchmal auftauchen.

Symptome einer allgemeinen Hirnverletzung können sein:

  • Kopfschmerzen;
  • Übelkeit oder Erbrechen;
  • Sich verwirrt oder desorientiert fühlen;
  • Schwindel;
  • Sich müde oder müde fühlen;
  • Sprachprobleme wie Verwackeln, mehr oder weniger als normal sprechen;
  • Verdünnung eines oder beider Augen;
  • Flüssigkeit läuft aus Nase oder Ohren ab;
  • Anfälle;
  • Sensorische Störungen wie verschwommenes Sehen oder Ohrensausen.

2.2 Hirntumorsymptome

Die Symptome des Hirntumors hängen von der Größe, Lage und Art des Tumors ab. Zu den Symptomen eines allgemeinen Gehirntumors können gehören:

  • Kopfschmerzen;
  • Krankheit oder Erbrechen;
  • Verlust der körperlichen Kontrolle, wie z. B. Gehbehinderungen;
  • Sich müde fühlen;
  • Erschöpfungsgefühle;
  • Appetitverlust;
  • Krampfanfälle oder Krämpfe;
  • Sehprobleme, Hörgeräusche oder Stimmen;
  • Konzentrationsschwierigkeiten;
  • Stimmungsschwankungen oder Änderungen in Aktionen.

3. Wie man ein gesundes Gehirn hält

Steigern Sie Ihre geistige Gesundheit, indem Sie regelmäßig lesen, studieren oder zum Nachdenken anregende Aufgaben wie Kreuzworträtsel erledigen. Beide Hilfsmittel aktivieren die Nervenzellen und tragen zur Bildung neuer Gehirnzellen bei.

Wenden Sie sich beim Spielen immer an einen Helm. Stellen Sie sicher, dass Sie sich anschnallen, bevor Sie ins Auto steigen. Beide Gewohnheiten können einen großen Beitrag zur Vorbeugung von Hirnverletzungen leisten.

4. Die zentralen Thesen

Regelmäßige Fitnessübungen erhöhen die Durchblutung Ihres gesamten Körpers, einschließlich Ihres Gehirns. Versuchen Sie von Zeit zu Zeit, Ihre Gedanken oder Gefühle zu überprüfen. Das Schreiben in ein Tagebuch ist ein perfekter Weg, um sich daran zu gewöhnen. Suchen Sie nach Denkmustern oder Emotionen, die Ihr tägliches Leben beeinträchtigen und Ihre geistige Gesundheit beeinträchtigen können.

EdrawMax ist eine brillante Anwendung mit vollem Funktionsumfang, die häufig zum Erstellen eines Gehirndiagramms verwendet wird. Jetzt erstellen Benutzer mit nur wenigen Klicks in wenigen Augenblicken ein perfektes Diagramm mit voller Wirkung. Es ist äußerst benutzerfreundlich und bietet 100% Privatsphäre, wenn es um Sicherheit geht.