edraw-max-horizontal
Videoanleitung
FAQ
KOSTENLOS TESTEN
JETZT KAUFEN
> Basis-Diagramm > Die SWOT-Analyse von IKEA
Edraw | 04/15/2021

1. Die Entwicklung von IKEA

Seit seiner Gründung im Jahr 1943 in Schweden hat IKEA den Einrichtungssektor entwickelt und innoviert. Dieser junge Unternehmer wurde im zarten Alter von 17 Jahren von Ingvar Kamprad gegründet und sollte die Welt verändern. Er ließ sich vom Firmennamen von den Initialen seines Namens und den Initialen von der Farm seiner Familie, Elmtaryd, und seinem Heimatdorf, Agunnaryd, inspirieren.

Zu Beginn verkaufte IKEA kleine Gegenstände wie Stifte und Feuerzeuge, von wo aus es sich heute zum Industrieriesen entwickelte. Mit dem ersten Geschäft, das 1963 in Norwegen eröffnet wurde, begann das Unternehmen mit dem Flat-Packing von Möbeln. Danach gelang es dem Unternehmen, jedes Jahr Millionen neuer Kunden zu gewinnen. Die Tatsache, dass IKEA weltweit bedeutende Fortschritte erzielt hat.

In dieser IKEA SWOT-Analyse wird ein detaillierter Blick auf zahlreiche Faktoren gerichtet, die die Entscheidungsfindung des Unternehmens im Laufe der Jahre geprägt haben. Ein besonderer Fokus liegt dabei auf den Stärken des Unternehmens und den verschiedenen Möglichkeiten. In der Zwischenzeit werden Schwächen und Bedrohungen erwähnt, die in Zukunft behoben werden sollten.

ikea swot analysis

2. Die SWOT-Analyse von IKEA

Eine SWOT-Analyse ist eine effiziente Methode zur Analyse der Komponenten, die einem Unternehmen helfen, erfolgreich zu sein oder zu seiner Entwicklung beizutragen. SWOT steht für Stärken, Schwächen, Chancen und Risiken. Stärken und Schwächen sind interne Faktoren, während Chancen und Risiken externe Faktoren sind.

  • Stärken: Dies sind die Vorteile, die besser sind als die der Wettbewerber auf dem Markt.
  • Schwächen: der schwache Teil im Vergleich zu anderen und kann die Marke beeinträchtigen;
  • Chancen: die Chancen, die das Unternehmen in der letzten Zeit nutzen sollte;
  • Bedrohungen: die potenzielle Bedrohung, die in Zukunft vermieden werden sollte.
2.1 Die Stärken von IKEA

Dieser Abschnitt konzentriert sich auf die Stärken, die es IKEA ermöglicht haben, der größte Einrichtungshändler des 21. Jahrhunderts zu werden. Dementsprechend gibt es sowohl interne als auch externe Stärken, um seine Position auf dem Markt sicherzustellen. Die herausragenden Stärken von IKEA sind:

  • Design und Kreation
  • Erschwinglichkeit
  • Markenbekanntheit
  • Marktforschung

Wie wir alle wissen, ist IKEA weltweit für sein Design und seine Kreation bekannt. Als die Leute Möbel kaufen wollten, kam ihnen IKEA als erste Wahl in den Sinn, da es das modischste und exquisiteste Design bietet. Darüber hinaus ist diese breite Palette an Designs auch für den Durchschnitt der Menschen erschwinglich und unterstützt nach dem Kauf der Möbel den Transport Ihrer Waren zu Ihnen nach Hause, wodurch die Kosten der Kunden effektiv gesenkt werden können.

IKEA ist seit 1914 auf dem Markt, daher genießt IKEA einen guten Ruf. Außerdem verfügt IKEA über ein sehr dynamisches Marketingteam, das seine Marktforschung verbessert und es ihnen ermöglicht hat, neue Märkte zu erschließen. Aus dieser IKEA SWOT-Analyse geht hervor, wie es dem Unternehmen gelungen ist, Schrittmacher zu bleiben.

2.2 Die Schwächen von IKEA

In diesem Abschnitt werden hauptsächlich die Schwächen oder Mängel von IKEA erläutert. Schwächen sind Unzulänglichkeiten, die sowohl auf interne als auch auf externe Faktoren zurückzuführen sind und bei unsachgemäßer Behandlung zu enormen finanziellen Verlusten führen können. Die wichtigsten Schwächen sind nachstehend aufgeführt:

  • Schlechte Produktqualität
  • Schwierigkeiten beim Zusammenbau
  • Versandproblem
  • Negative Presse

IKEA bleibt einige Schwächen, die seinen Marktanteil und sein Markenimage in gewissem Maße beeinträchtigen können. Das Hauptanliegen war die schlechte Qualität ihrer Produkte. Viele Menschen haben berichtet, dass ihre Möbel nur wenige Tage nach dem Aufstellen kaputt gegangen sind. Was die Notwendigkeit im täglichen Leben der Menschen betrifft, scheint die Qualität bei Kaufentscheidungen weitaus wichtiger zu sein.

Darüber hinaus können Verbraucher ihre Möbel nicht zusammenbauen, was dazu führen kann, dass Teile wie Schrauben und Muttern fehlen. Da IKEA in zahlreichen Ländern eröffnet wurde, kann dies zu logistischen Schwierigkeiten bei Versand und Lieferung führen. Eine weitere Schwäche für IKEA sind die nachhaltigen Probleme, beispielsweise die schlechte Presse über Beschwerden der Mitarbeiter aufgrund langer Arbeitszeiten. Aufgrund seiner Schwächen ist es besser, die negativen Auswirkungen zu vermeiden.

ikea swot analysis

2.3 Die Möglichkeiten von IKEA

Dieser Abschnitt konzentriert sich auf die Möglichkeiten, die dem Unternehmen zur Verfügung stehen, um noch weiter zu wachsen. Eine Gelegenheit ist eine Chance, die Marktbedingungen zu nutzen, um den größtmöglichen Nutzen daraus zu ziehen. Dies sind die externen Faktoren, von denen IKEA profitieren kann:

  • Neuer Markt
  • Online-Shopping
  • Weitere Schaufenster
  • Erweiterung

Durch den harten Wettbewerb auf dem Möbelmarkt hat IKEA die Vorteile, ein etablierter Marktteilnehmer zu sein. Auf diese Weise kann das Unternehmen genau wissen, wie das Unternehmen besser geführt werden kann. Infolgedessen könnte die Erreichung von mehr Ländern mehr neue Kunden gewinnen, um den Umsatz zu steigern. Mit dem Fortschritt im Internet bewegen sich immer mehr Unternehmen online. IKEA kann von dieser Plattform profitieren und ermöglicht so eine größere Kundenreichweite.

Um alle neuen Verbraucher zu halten und eine gute Benutzererfahrung zu schaffen, sollte das Unternehmen mehr Geschäfte im ganzen Land einrichten, um sicherzustellen, dass jeder Zugang zu dieser Marke hat. Mit Ausnahme der Möbelabteilung ist es für IKEA empfehlenswert, in neue Märkte wie die Lebensmittelindustrie, die Modebranche usw. einzutreten. Diese Aspekte der IKEA SWOT-Analyse ermöglichen es dem Unternehmen, mehr von seinen sich ergebenden Chancen zu sehen und diese besser zu nutzen.

2.4 Die Bedrohungen von IKEA

Bedrohungen können die Marke in einigen Aspekten schädigen. Ermitteln Sie daher zunächst die Bedrohungen und ändern und optimieren Sie sie in Zukunft. Einige der Schwächen dienen auch als Bedrohung. In diesem Abschnitt werden hauptsächlich die Bedrohungen zusammengefasst, denen sich IKEA auf dem Markt stellen könnte:

  • Starker Wettbewerb
  • Verärgerte Mitarbeiter
  • Nachhaltigkeitsproblem
  • Niedrigere Marktdurchdringung

Da immer mehr Unternehmen in die Einrichtungsbranche eintreten, könnte der zunehmende Wettbewerb zwischen ihnen die Position von IKEA beeinträchtigen. Globale Marken wie Walmart stehen kurz davor, Verbraucher von IKEA zu fordern. Eine weitere Bedrohung ist die Unzufriedenheit von Mitarbeitern, die häufig Misshandlungen und unbezahlte Überstunden geltend gemacht haben. Dies führte zu Rechtsstreitigkeiten und kann dem Unternehmen Abrechnungen und Anwaltskosten in Millionenhöhe verursachen.

Heutzutage wird die Nachhaltigkeit von Verbrauchern, die sich für umweltfreundliches Kaufen einsetzen, sehr erwähnt. Zu diesem Zeitpunkt könnten die Verschwendung von Rohstoffen und massive Produktionen die Umwelt schädigen. Darüber hinaus verzeichnet IKEA auch eine geringere Anzahl neuer Verbraucher. Angesichts der Bedrohungen für IKEA ist es für die Unternehmensentwicklung katastrophal, dass IKEA bestimmte Lösungen entwickelt, um seinen Marktanteil zu halten.

ikea swot analysis

3. Zusammenfassend

Aus einer SWOT-Analyse kann ein Unternehmen einen detaillierten Blick auf die Faktoren werfen, die bei der Entscheidungsfindung zu berücksichtigen sind. Ein Unternehmen kann lernen, die verschiedenen Möglichkeiten zu nutzen, wenn sie sich ergeben. Hier kann sich IKEA auch auf die Bedrohungen und Herausforderungen für das Unternehmen konzentrieren, die auftreten können. Durch die ordnungsgemäße Nutzung der sich bietenden Chancen kann IKEA seine Geschäftsmodelle flexibler und an die sich ändernden Marktbedingungen anpassbar machen.

EdrawMax All-in-One Diagramm Software für Sie.

Edraw Max eignet sich nicht nur perfekt für professionell dargestellte Flussdiagramme, Organigramme oder MindMaps, sondern auch für Netzwerkdiagramme, Grundrisse, Workflows, Modedesigns, UML-Diagramme, elektrische Diagramme, wissenschaftliche Illustrationen, Diagramme und Grafiken – und das ist erst der Anfang!