edraw-max-horizontal
Videoanleitung
FAQ
KOSTENLOS TESTEN
JETZT KAUFEN
> Basis-Diagramm > Angebots- und Nachfragediagramm: Eine Kurzanleitung
Edraw | 04/15/2021

Was ist eine Nachfragekurve?

Eine Nachfragekurve ist eine schematische Darstellung, die den Preis eines Produkts oder einer Dienstleistung und die auf dem Markt über einen bestimmten Zeitraum nachgefragte Menge widerspiegelt. Normalerweise umfasst das Nachfragekurvendiagramm die X- und Y-Achse, wobei die erstere den Preis der Dienstleistung oder des Produkts darstellt und die letztere die Menge der nachgefragten Einheit zeigt.

 Demand Curve
Bildquelle: investopedia.com

Was ist eine Angebotskurve?

Eine Angebotskurve ist eine schematische Darstellung, die das Verhältnis zwischen dem Preis einer Dienstleistung oder Ware und ihrer Menge widerspiegelt, die den Verbrauchern über einen bestimmten Zeitraum geliefert wurde. Typischerweise umfasst die Angebotskurve die X- und Y-Achse, wobei die erstere den Preis darstellt und die letztere die Menge des gelieferten Produkts zeigt.

Supply Curve
Bildquelle: investopedia.com

Angebots- und Nachfragediagramm - Marktgleichgewicht

Marktgleichgewicht ist ein Zustand eines Preises, bei dem das Angebot eines Produkts oder einer Dienstleistung der Nachfrage auf dem Markt entspricht. In diesem Fall bleibt der Preis des Unternehmens unverändert, und alle Transaktionen laufen reibungslos ab.

Market Equilibrium
Bildquelle: economicshelp.org
Ungleichgewicht

Der Zustand des Marktungleichgewichts liegt vor, wenn einige Ungleichgewichte entweder bei der Nachfrage oder beim Angebot des Produkts / der Dienstleistung auftreten. In diesem Fall erhöhen oder senken die Verkäufer die Preise entsprechend, um die Situation zu bewältigen und zum Zustand des Marktgleichgewichts zurückzukehren, der möglicherweise auftritt oder haben möglicherweise nicht den gleichen Preis wie zuvor.

Wenn beispielsweise die Nachfrage nach Händedesinfektionsmitteln plötzlich steigt, wird das Angebot automatisch verringert, da auf dem Markt nicht genügend Desinfektionsmittel verfügbar sind, um die Nachfrage der Verbraucher zu befriedigen.

Um diese Situation zu bewältigen, würden die Verkäufer den Preis des Produkts erhöhen. Infolgedessen würde sich die Zahl der Verbraucher, die nach Desinfektionsmitteln suchen, verringern, wodurch die Nachfrage verringert und der Markt wieder in den Gleichgewichtszustand versetzt würde, jedoch mit unterschiedlichen Raten.

Wenn der Verkauf eines bestimmten Modells eines Mobiltelefons plötzlich abnimmt, bedeutet dies ebenfalls, dass die Nachfrage reduziert wurde. Dies wird erneut zu einem Ungleichgewicht auf dem Markt führen. In einem solchen Szenario würden die Verkäufer den Preis des Produkts senken, um mehr Menschen zum Kauf des Telefons zu ermutigen.

disequilibrium
Bildquelle: investopedia.com

Unter dieser Bedingung wird es eine Zeit geben, in der der Markt wieder den Gleichgewichtszustand erreicht, jedoch zu geringeren Kosten des Unternehmens.

Einige andere Faktoren, die ein Marktungleichgewicht verursachen können, können sein:

  • Umsatzschwankungen bei saisonalen Waren

Wenn eine Organisation saisonale Produkte wie Decken herstellt und den Preis der Waren das ganze Jahr über konstant hält, wird die Nachfrage bei Wetteränderungen stark beeinträchtigt, was zu einem Ungleichgewicht führt.

  • Steuern

Wenn eine Organisation dazu neigt, sich langfristig an ihre Preise zu halten, und die Regierung einige Änderungen des Steuerprozentsatzes vornimmt, erreicht der Markt den Zustand des Ungleichgewichts.

  • Soziale Verpflichtungen

Wenn ein Unternehmen gegenüber seinen Verbrauchern eine langfristige Verpflichtung hat, dass die Preise gleich sind, oder wenn die Kunden es gewohnt sind, das Produkt über einen langen Zeitraum zum gleichen Preis zu kaufen, tritt ein Marktungleichgewicht auf.

Wie Sie feststellen können, tritt ein Marktungleichgewicht auf, wenn die Preise über einen langen Zeitraum konstant bleiben. In solchen Fällen müssen die Verkäufer die erforderlichen Raten für ihre Waren anpassen, um ein ausgewogenes Verhältnis zu gewährleisten und das richtige Diagramm für Angebot und Nachfrage zu erhalten.

Preiselastizität

Mit einfachen Worten, die Auswirkung auf die Nachfrage nach einem bestimmten Produkt aufgrund von Preisschwankungen wird als Preiselastizität bezeichnet. In diesem Zusammenhang können die Produkte oder Dienstleistungen in zwei Kategorien unterteilt werden:

Elastisches Produkt

Jedes Produkt, dessen Angebots- und Nachfragediagramm aufgrund von Preisänderungen erheblich variiert, wird als elastisches Produkt bezeichnet.

Unelastisches Produkt

Jedes Produkt, das weniger oder keine Änderungen im Angebots- und Nachfragediagramm verursacht, wird als unelastisches Produkt bezeichnet.

Eine gründliche Marktumfrage ist erforderlich, um eine Angebots- und eine Nachfragekurve für ein Produkt oder eine Dienstleistung, mit der sich ein Unternehmen befasst, zu bewerten und zu zeichnen. Nach Abschluss der Umfrage stehen online mehrere Tools zur Verfügung, mit denen Sie ein Angebots- und Nachfragediagramm erstellen können mit Effizienz und Perfektion.

Wenn Sie lernen möchten, wie Sie ein Angebots- und Nachfragediagramm erstellen, finden Sie zahlreiche Tutorials und Schritt-für-Schritt-Anleitungen.

Ein Angebots- und Nachfragediagramm ist sehr hilfreich, da es den aktuellen Stand des Marktgleichgewichts oder des Marktungleichgewichts klar darstellt und es Ihnen ermöglicht, korrekte und zeitnahe Entscheidungen entsprechend zu treffen. Unabhängig von der Größe Ihres Unternehmens ist es jedoch unerlässlich, ein Angebots- und Nachfragediagramm zu erstellen, um ein klares Bild des Marktes zu erhalten und eine effektive Lösung zu finden, die der Art des Produkts / der Dienstleistung entspricht, d.h. elastisch oder unelastisch.

EdrawMax All-in-One Diagramm Software für Sie.

Edraw Max eignet sich nicht nur perfekt für professionell dargestellte Flussdiagramme, Organigramme oder MindMaps, sondern auch für Netzwerkdiagramme, Grundrisse, Workflows, Modedesigns, UML-Diagramme, elektrische Diagramme, wissenschaftliche Illustrationen, Diagramme und Grafiken – und das ist erst der Anfang!