Mindmap

Verwendung von Mind-Maps zum Lernen von Mathematik

Lassen Sie Mind-Maps Ihnen beim Matheunterricht helfen

Selbst wenn Sie Mind-Maps noch nicht kennen, ist Mathematik der Begriff, den Sie auf jeden Fall kennen würden. Die beiden Begriffe können zusammengeführt werden, um Ihre Lernerfahrung extrem einfach und unterhaltsam zu gestalten. Das heißt, hier erfahren Sie, worum es bei Mind Map geht und wie es beim Studium von Mathematik oder einem anderen Fach hilfreich sein kann.

Einführung

Mind Mapping ist ein Prozess, bei dem das gesamte Brainstorming, z. B. das Entwerfen einer Geschäftsstrategie, das Untersuchen eines Fehlers, das Definieren eines Ansatzes zum Erreichen eines bestimmten Ziels, das Erlernen eines komplexen Konzepts oder Themas usw., über grafische Darstellungen erfolgt, in der Regel unter Verwendung eines Bohrlochs -beschriftetes Diagramm. Eine Mind Map besteht aus einem Feld, das das Hauptthema des Plans oder der Strategie darstellt. Dieses Feld kann dann mit Hilfe mehrerer kleiner Felder, die Kategorien oder Teile darstellen, und auch mit noch kleineren Feldern zur Bezeichnung von Unterkategorien usw. erweitert werden.

Es ist einfach, durch die Diagramme zu lernen, da sie im Vergleich zur herkömmlichen Methode, Textdokumentationen, Notizen usw. zu erstellen und sie dann zu lesen und sich zu merken, weniger Gehirnarbeit benötigen, um sich Dinge zu merken. Daher wird der Mind-Map-Ansatz für Brainstorming mittlerweile von vielen Organisationen und Bildungseinrichtungen übernommen.

Wie Mind Maps helfen, Mathematik zu lernen

Wie bereits erwähnt, sind Mind Maps auch für Akademiker sehr hilfreich, und Mathematik ist keine Ausnahme. Mit Mind Maps kann Mathematik leicht zu verstehen sein. Im Folgenden finden Sie einige Möglichkeiten, wie Mind Maps beim Studium der Mathematik hilfreich sein können:

Mind Map für Mathe

Zum Lehren und Unterrichten

• Ausbildung

Aus Sicht der Trainer bieten Mind Maps Flexibilität und Vorteile beim Unterrichten von Mathematik, und der Kurs kann viel Spaß machen. Da es mühsam sein kann, den Schülern Notizen zu diktieren und darauf zu warten, dass der Schwächste schreibt, was Sie diktiert haben, hilft es den Gelehrten, die Notizen vergleichsweise schneller zu notieren, wenn Sie sie einmal über Mind Maps und ihre Vorteile informieren. Infolgedessen kann das Tempo Ihres Trainings und des Lernens erheblich gesteigert werden.

Zum Lernen und Vorbereiten

• Notizen vorbereiten

Während des Studiums kann es etwas schwierig sein, dem Dozenten zuzuhören und die Notizen Wort für Wort aufzuschreiben. Nicht weil dies kompliziert ist, sondern weil es mehr Zeit in Anspruch nimmt. Ein einfacherer Ansatz könnte darin bestehen, Linien und Rechtecke zu verwenden und sie stattdessen entsprechend zu beschriften. Diese Formen können mit jeder effizienten Mind-Mapping-Lösung wie MindMaster (https://www.mindmaster.io/) schnell gezeichnet werden, und das Beschriften mit den richtigen Namen wäre weniger mühsam.

• Lernpfad planen

Die Mathematik kann manchmal überwältigend sein, da alle außerirdischen Namen und Gleichungen im Lehrplan enthalten sind. Daher kann es manchmal entmutigend sein, zu entscheiden, welches Kapitel zuerst und wie es studiert werden soll. Mit Mind Maps können Sie einen Diagrammplan für sich selbst erstellen, der eine sequentielle Liste der Lektionen enthält, die Sie lernen und üben sollten.

• Prüfungsvorbereitungen

Dies ist irgendwie das Ergebnis eines proaktiven Ansatzes, der Ihnen während Ihrer Prüfungszeit hilft. Wenn Sie Mind Maps verwendet haben, um während des Mathematikstudiums Notizen zu erstellen, wäre es äußerst einfach und macht Spaß, die Lektionen und Kapitel zu den Zeitprüfungen zu überarbeiten. Dies wird Ihnen nicht gefallen, wenn Sie während der Vorlesungen den Ansatz der Textnotizen befolgt haben.

• Kreativ sein

Obwohl mathematische Gleichungen mit bestimmten Formeln und Prinzipien gelöst werden können, variiert die Art und Weise, wie Notizen geschrieben werden, von Schüler zu Schüler. Ähnliches gilt für Mind Maps. Der Ansatz, mit dem Sie Ihre Mind Map erstellen, kann sich von dem Ihres Klassenkameraden unterscheiden. Dies macht Sie kreativer und hilft Ihnen, die Probleme gründlich zu diagnostizieren. Auf diese Weise können Sie die Fragen schnell und einfach lösen.

• Fragen lösen

Das Lösen einer mathematischen Frage erfordert mehrere Schritte, und ein komplexes Problem kann in mehreren Phasen gelöst werden, wobei in einigen Fällen in jeder Phase eine andere Formel angewendet werden muss. Da der gesamte Prozess ziemlich verwirrend sein kann, erweisen sich Mind Maps als Retter, da Sie ein Diagramm zeichnen können, das die Anzahl der an der Lösung beteiligten Phasen und die Formel oder Logik darstellt, die in welcher Phase angewendet werden soll, um zum zu gelangen Endergebnis.

Für Modelle und Präsentationen

Viele Institutionen praktizieren das Konzept von Modellen und Präsentationen, bei denen ein Student als Trainer fungieren und seinen Studenten Vorlesungen halten soll. Mit Mind Maps können Mathematikvorlesungen bequem sein, um die Informationen zu transportieren, einfach zu erklären und unterhaltsam zu sein. Dieser Ansatz ist im Vergleich zu den traditionellen Methoden der alten Schule, die bis heute angewendet wurden, weitaus ansprechender.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Mathe-Training und -Lernen mit Mind Maps viel Spaß machen, leicht zu verstehen und schwer zu vergessen sein können. Während die traditionellen Ansätze nützlich sind und den Schülern helfen, Wissen zu erlangen, sind Mind Maps weniger zeitaufwändig und machen das gesamte Thema ziemlich unterhaltsam, unabhängig von der Komplexität, die es möglicherweise hat.

Verwandte Artikel

Mindmaps-Vorlagen Online kostenlos herunterladen

Wählen Sie aus einer vielzahl von Mindmap-Vorlagen für Unternehmen, Bildung und Lebenstipps. Laden Sie eine der Vorlagen für Ihren eigenen Gebrauch herunter.