edraw-max-horizontal
Videoanleitung
FAQ
KOSTENLOS TESTEN
JETZT KAUFEN
> Grafik-Organizer > Was ist ein Grafik-Organizer?
Edraw | 07/01/2021

Grafik-Organizer

Lesen Sie diesen Artikel, um Definition, Verwendung, Vorteile und Grenzen von Grafik-Organizern kennenzulernen.

Ein Grafik-Organizer bildet Beziehungen zwischen Fakten, Konzepten oder Ideen visuell ab. Er ist häufig im Schulkontext zu finden, da es ein pädagogisches Hilfsmittel darstellt, das als visuelle Hilfe das Lernen und Unterrichten erleichtert. Lehrer verwenden Grafik-Organizer häufig, um komplexe Konzepte für die Schüler verständlich darzustellen, während die Schüler sie als ideale Hilfsmittel zum Organisieren ihrer Gedanken nutzen können, insbesondere im schriftlichen Bereich.

Vorteile der Verwendung von Grafik-Organizern

Grafik-Organizer stellen praktische und einfache Werkzeuge zur Visualisierung und Organisation von Informationen dar und werden häufig als Hilfsmittel von Schülern verwendet, um Ideen zu strukturieren, Informationen zu organisieren und/oder zu sequenzieren, Schreibziele zu planen, das Leseverständnis zu verbessern, Brainstormings durchzuführen, Probleme und Lösungen zu organisieren, Ideen zu vergleichen und gegenüberzustellen, Ursachen und Wirkungen aufzuzeigen und vieles mehr. Die Lernenden müssen in den meisten Fällen lediglich die entsprechenden Lücken ausfüllen. Die Möglichkeit, über Bilder vermittelte Gedanken farblich zu kodieren, kann wesentlich zum Verständnis und zur Erinnerung an Informationen beitragen. Grafik-Organizer helfen Lernenden in den folgenden Bereichen:

  • Sie unterstützen Lernende beim Strukturieren von Schreibprojekten.
  • Sie motivieren Schülerinnen und Schüler zum Abwägen von Vor- und Nachteilen bei der Entscheidungsfindung.
  • Sie helfen beim Generieren, Klassifizieren und Kommunizieren von Ideen im Rahmen eines Brainstormings.
  • Sie ermöglichen das Untersuchen von Beziehungen.
  • Sie leiten Lernende zur Demonstration ihrer Denkprozesse an.
  • Sie verbessern das Leseverständnis
  • Sie erlauben das Organisieren und Vergleichen wichtiger Konzepte und Ideen.
  • Sie ermöglichen das Sequenzieren und Aufteilen von Geschichten in ihre Hauptelemente (Einführung, aufsteigende Handlung, Höhepunkt usw.).

Gängige Arten von Grafik-Organizern

Sequenzdiagramme, KWL-Diagramme, Netzkarten und Venn-Diagramme sind einige der Typen von Grafik-Organizern. Sie werden gewöhnlich im Bereich des visuellen Lernens eingesetzt, um die Denkfähigkeit zu fördern und die akademische Leistung bei schriftlichen Arbeiten, Tests und Hausaufgaben zu verbessern. Sehen wir uns nun an, um was es sich dabei tatsächlich handelt und wie sie verwendet werden.

Gitter- und Matrix-Grafik-Organizer

Grafik-Organizer stellen pädagogische Hilfsmittel dar, die die Logik und Beziehungen zwischen Gegenständen, Fakten und Konzepten mithilfe eines visualisierten Musters ausdrücken und das Verstehen und Begreifen erleichtern. Der Vergleich mit anderen umfangreichen visuellen Grafik-Organizern wie Mind Maps und diversen Diagrammen, Gitternetz und Matrix , ist somit viel einfacher möglich.

Organizer für Gitter- und Matrixdiagramme

Organizer für Hauptideen und Details

Wie der Ausdruck „Hauptidee und Details“ bereits andeutet, stellt ein solcher Grafik-Organizer ein großartiges Hilfsmittel für Brainstorming und divergentes Denken dar. Für ein solches Diagramm müssen Sie – entweder per Hand mit diversen Hilfsmitteln oder mithilfe einer Software – zunächst eine Form in der Mitte des Blattes zeichnen und dann divergierende Linien mit Formen einfügen, in die Sie schließlich die sekundären Ideen einzeichnen. Wenn ein Lernender z.B. einen Vortrag über die Folgen von Umweltverschmutzung halten soll, trägt er zunächst den Leitgedanken „Umweltverschmutzung ist ein großes Problem“ im Zentrum ein und fügt dann Aspekte hinzu, die die Umweltverschmutzung beispielhaft verdeutlichen, z.B. Luftverschmutzung, Wasserverschmutzung, Bodenverschmutzung und Lichtverschmutzung usw. Mithilfe weiterer Formen kann er nun auf der zweiten Ebenen unterstützende Details hinzufügen.

Hauptidee und Details Organizer

Organizer zum Vergleichen und Kontrastieren

Wenn Sie drei Objekte, Prozesse oder Ereignisse vergleichen und gegenüberstellen möchten, können Sie Organizer zum Vergleichen und Kontrastieren verwenden, z. B. Venn-Diagramme. Dieser Grafik-Organizer verwendet sich überlappende Kreise. In einigen Abschnitten dieses Organizers überlappen sich nur zwei der Kreise, in anderen jedoch alle drei. Dieser spezifische Bereich enthält alle Informationen, die auf alle Abschnitte zutreffen.

Organizer zum Vergleichen und Kontrastieren

Sequenzdiagramm

Eine Sequenz ist eine Menge von Ereignissen, Aktionen, Zahlen usw., die eine bestimmte Reihenfolge aufweisen und zu einem bestimmten Ergebnis führen. Ein entsprechender Grafik-Organizer hat die Form mehrerer durch Pfeile verbundener Kästchen. Ein Sequenzdiagramm-Organizer zeigt eine Reihe von Schritten oder Ereignissen in der Reihenfolge, in der diese stattfinden. Das erste Kästchen auf der linken Seite enthält das erste Ereignis in chronologischer Reihenfolge, das rechte Kästchen das letzte Ereignis. Ein solcher Grafik-Organizer eignet sich perfekt für das Schreiben oder Lesen einer Kurzgeschichte, für das Verstehen einer Abfolge historischer Ereignisse oder das Verstehen von Rückblenden in einem Roman. Jedes Konzept mit einer bestimmten Reihenfolge kann in dieser Art des Organizers abgebildet werden. Diese Methode stellt ein ausgezeichnetes Hilfsmittel zum Vermitteln von Schritten dar, die zum Erreichen eines Endpunktes notwendig sind.

Sequenzdiagramm-Grafik-Organizer

Netzkarte

Ein Netzkarten-Grafik-Organizer ist ein Organisationswerkzeug, das Wissen visuelle ähnlich wie ein Spinnennetz darstellt. Er ermöglicht Studenten, Informationen aus Lesungen zu organisieren und Verbindungen in einer logischen Struktur herzustellen. Dieser Organizer ähnelt der Mind Map, bei der das zentrale Thema im Zentrum liegt und Unterthemen und weitere Ideen in Ästen darum entwickelt werden.

Netzkarten-Grafik-Organizer

Storyboard

Bei der Storyboard-Strategie wird ein Grafik-Organizer genutzt, um das Erlernen der Elemente eines Buches oder einer Geschichte zu ermöglichen. Die Schülerinnen und Schüler lesen auf diesem Wege sorgfältiger, indem sie Charaktere, Handlung, Schauplatz, Problem und Lösung der Geschichte identifizieren und so die Details kennenlernen. Es gibt viele verschiedene Arten von Storyboard-Grafik-Organizern. Die einfachsten dieser Organizer konzentrieren sich auf den Anfang, die Mitte und das Ende der Geschichte. Fortgeschrittenere Organizer fokussieren sich stärker auf Handlung oder Charaktereigenschaften.

Storyboard-Grafik-Organizer

T-Diagramm

Ein T-Diagramm ist vielleicht der einfachste Grafik-Organizer für Lehrer und Schüler. Oftmals wird er für Vergleiche eingesetzt, indem Informationen in zwei oder mehr Spalten aufgeteilt werden, z.B. die Vor- und Nachteile des Surfens im Internet, wobei ein Layout in Form des englischen Buchstabens „T“ gebildet wird. Um einen T-Diagramm-Grafik-Organizer zu erstellen, wird zunächst ein großes T gezeichnet. Nun wird der Titel an den Anfang gesetzt und Fakten zu den beiden Ereignissen in den zugehörigen vertikalen Bereichen aufgelistet. Jede Zeile im Diagramm vergleicht dabei ein Merkmal. Sie können T-Diagramme mit mehreren Spalten erstellen, um mehrere Objekte, Prozesse oder Ereignisse zu vergleichen.

T-Diagramm-Grafik-Organizer

KWL-Diagramm

Die Buchstaben KWL stehen für von Schülerinnen und Schülern bereits erlerntes Wissen ( Know), was sie lernen wollen ( Want to know) und das, was sie schließlich im Laufe einer Unterrichtsstunde gelernt haben ( Learned ). Dieser Diagrammtyp dient dazu, Schülerinnen und Schüler zu Beibehaltung ihres eigenen Tempos und ihres eigenen Interessenniveaus im Rahmen einer Lektion oder eines Thema anzuleiten. So schreiben Schülerinnen und Schüler beispielsweise in einer Unterrichtsstunde über die Sonne im Know -Abschnitt, was sie bereits über die Sonne wissen („Ich weiß, dass sie heiß ist, ich weiß, dass sie am Himmel steht“). Im zweiten Abschnitt, dem Want to know -Bereich, schreiben die Schülerinnen und Schüler, was sie über das Thema wissen wollen („Wie viele Sonnen gibt es auf der Erde? Warum scheint die Sonne am Tag?“). Nach dem Ende der Stunde schreiben die Schülerinnen und Schüler im Learned -Abschnitt, was sie über die Sonne gelernt haben. Anhand eines solchen KWL-Diagramms können sowohl der Schüler als auch der Lehrer leicht ermitteln, auf welchem Stand die Schüler sind und was sie verpasst oder missverstanden haben.

KWL Diagramm-Grafik-Organizer

Nachteile von Grafik-Organizern

Lernende neigen beim Notizenmachen zu Nachlässigkeit

Wie oben gezeigt, erleichtern es Grafik-Organizer Lernenden, Konzepte und Ideen übersichtlich in einer geeigneten Struktur zu organisieren. Studenten können mit einem Grafik-Organizer auf diesem Wege Ihre schriftlichen Notizen vereinfachen. Das Fehlen eines umfassenden und detaillierten Wissensleitfadens beeinträchtigt jedoch möglicherweise ihre Prüfungsleistung.

Mangel an direktem Feedback von Lehrern

Für junge Studenten kann sowohl das Erstellen eines Grafik-Organizers als auch das Erstellen einer sinnvollen Antwort im Grafik-Organizer zeitaufwändig sein. In einer 40-minütigen Unterrichtsstunde verbringen junge Studenten wahrscheinlich 30 Minuten mit dem Zeichnen des Grafik-Organizers und 10 Minuten mit dem Eintragen der Informationen. Dem Lehrer bleibt in diesem Fall nicht genug Zeit, die Arbeit der Schüler nach dem Ende zu überprüfen und zu korrigieren. Er kann Schülern somit keine direkte und hilfreiche Rückmeldung zu ihrer Arbeit geben.

Tipps für den effektiven Einsatz von Grafik-Organizern

  1. Der Lehrer leitet Schülerinnen und Schüler modellhaft dazu an, Organizer zu erstellen und zu nutzen.
  2. Verwenden Sie Aufzählungspunkte und Satzfragmente anstelle vollständiger Sätze, um Ideen aufzuschlüsseln und ihre Zusammenhänge darzustellen.
  3. Bei komplexem Material sollten Sie von Lehrern vorbereitete Organizer nutzen und die Schüler diese ausfüllen lassen.
  4. Lassen Sie die Lernenden auch außerhalb des Diagramms zeichnen und Skizzen anfertigen, um Konzepte zu illustrieren.
  5. Die Lernenden können auch Organizer für den Alltag nutzen, um sich an die Verwendung von Grafik-Organizern zu gewöhnen.

Grafik-Organizer-Vorlagen

Mit einem Klick auf das Lupensymbol können Sie sich große Bilder der Beispiele ansehen. Wenn Sie ein Beispiel als Vorlage verwenden möchten, klicken Sie auf den Link unter dem Bild, um die Originaldatei herunterzuladen und sie zu bearbeiten.

Organizer für Hauptidee und Details
Sequenzdiagramm-Grafik-Organizer
Organizer zum Vergleichen und Kontrastieren
Organizer für Hauptidee und Details Sequenzdiagramm-Grafik-Organizer Organizer zum Vergleichen und Kontrastieren
Organizer für das Lernen von Vokabeln
Baumdiagramm-Grafik-Organizer
Storyboard-Grafik-Organizer
Organizer für das Lernen von Vokabeln Baumdiagramm-Grafik-Organizer Storyboard-Grafik-Organizer
KWL Diagramm-Grafik-Organizer
Organizer für Gitter- und Matrixgrafiken
Organizer für Fakten und Meinungen
KWL Diagramm-Grafik-Organizer Organizer für Gitter- und Matrixgrafiken Organizer für Fakten und Meinungen
T-Diagramm-Grafik-Organizer
K-12 Grafik-Organizer für den Bildungsbereich
Netzkarten-Grafik-Organizer
T-Diagramm-Grafik-Organizer K-12 Grafik-Organizer für den Bildungsbereich Grafik-Organizer für Netzkarten

Wie Sie einen Grafik-Organizer erstellen

Vorbereitende Arbeiten

Legen Sie einen Zweck für Ihren Grafik-Organizer fest, bevor Sie beginnen. Ein Grafik-Organizer wird für einen bestimmten Zweck verwendet. Stellen Sie also sicher, dass Sie den richtigen Organizer für das Thema verwenden, das Sie analysieren oder lernen möchten. Sie können einen Grafik-Organizer per Hand oder mithilfe einer Software erstellen. Für eine Handzeichnung benötigen Sie Bleistift, Papier, Radiergummi, Lineal, Kompass usw. Da Grafik-Organizer besonders im Bildungsbereich beliebt sind, wird Lehrern die Verwendung digitaler Grafik-Organizer empfohlen, da diese eine bequeme gemeinsame Nutzung und das Drucken ermöglichen.

Verwendung einer professionellen Grafik-Organizer-Software

Die Grafik-Organizer-Software Edraw ist für Windows, Mac und Linux erhältlich. Sie können die mitgelieferten Vorlagen kostenlos verwenden, um Zeit bei der Erstellung neuer Vorlagen zu sparen. Dank seiner kompakten und multifunktionalen Benutzeroberfläche im Stil von MS Office bietet Edraw einen schnellen Einstieg, ohne Zeichenkenntnisse vorauszusetzen. Die vielen verfügbaren Farben, Formen, Icons, Symbole und Clip Arts machen das Erstellen attraktiver Grafik-Organizer für verschiedene Verwendungszwecke ganz einfach. Die umfangreichen Bibliotheken sorgen für Inspiration. Sie können eine neue Bibliothek für eigene Elemente zusätzlich zu den vorhandenen erstellen. Spezielle Werkzeuge wie das Bleistift-Werkzeug ermöglichen es Ihnen, in Grafik-Organizer-Elementen selbst zu zeichnen. Erfassen Sie alle Ihre Gedanken in Ihrem Kopf kostenlos und ohne Einschränkungen, um Ihre eigenen Grafik-Organizer erstellen.

Grafik-Organizer-Software

Edraw Max: Ihr leistungsstarkes All-in-One Zeichenprogramm

  • Erstellen Sie mühelos über 280 Arten von Diagrammen.
  • Bieten Sie verschiedene Vorlagen & Symbole um Ihre Bedürfnisse.
  • Drag & Drop-Schnittstelle und einfach zu bedienen.
  • Passen Sie jedes Detail mit intelligenten und dynamischen Toolkits an.
  • Kompatibel mit einer Vielzahl von Dateiformaten, wie MS-Office, Visio, PDF, usw.
  • Exportieren, drucken und teilen Sie Ihre Diagramme.

Fazit

Dieser Artikel hat Ihnen ein Grundverständnis dafür vermittelt, was ein Organigramm oder Organizer ist. Wissen zu Typen, Verwendungen, Einsatzzwecke und Einschränkungen von Organigrammen sowie Kenntnisse zum Zeichnen professioneller Organigramme werden Ihnen beim Lernen und Lehren helfen. Mithilfe visueller Denken- und Lernprodukte können Schüler und Lehrer Grafik-Organizer erstellen, während sie brainstormen, Informationen organisieren, Recherchen unternehmen, visuelle Assoziationen herstellen und Verbindungen identifizieren. Der Grafik-Organizer-Ersteller Edraw ist hierbei eine gute Wahl!

EdrawMax All-in-One Diagramm Software für Sie.

Edraw Max eignet sich nicht nur perfekt für professionell dargestellte Flussdiagramme, Organigramme oder MindMaps, sondern auch für Netzwerkdiagramme, Grundrisse, Workflows, Modedesigns, UML-Diagramme, elektrische Diagramme, wissenschaftliche Illustrationen, Diagramme und Grafiken – und das ist erst der Anfang!