Jetzt testen
edraw-max-horizontal
Videoanleitung
FAQ
KOSTENLOS TESTEN
JETZT KAUFEN

Speichern von Mindmap in MindMaster

> Mind Map How-Tos > Speichern von Mindmap in MindMaster
Eilfried | 11/30/-0001
Sie können eine Mind Map in einem Ordner auf Ihrer Festplatte, einem Netzwerkspeicherort, einer Festplatte, einer CD, dem Desktop oder anderen Speicherorten speichern. Das Speichern von Dateien ist in MindMaster sehr einfach.

Speichern Sie eine Mind Map

(Ctrl + S, Ctrl + Shift + S)
Sie können Ihre Mind Map mit den Befehlen Speichern  oder  Speichern Als.
1. Wechseln Sie zum  Menü Datei und klicken Sie auf Speichern oder  Speichern Als.
2. Geben Sie einen Namen ein und wählen Sie einen Speicherort für die Datei aus. Die Position kann die lokale Festplatte, die persönliche Cloud oder die Team-Cloud sein.
save as your files

Suchen und Wiederherstellen einer automatisch gespeicherten Datei

MindMaster erstellt eine automatisch gespeicherte temporäre Datei für Benutzer, falls diese die Dateien aufgrund eines unerwarteten Herunterfahrens des Computers oder eines Software-Absturzes nicht gespeichert haben. Benutzer können festlegen, wie lange die automatische Speicherung dauern soll. Die Standardeinstellung ist alle 10 Minuten.

Automatischen Speicherzeitraum festlegen

1. Wechseln Sie zur Registerkarte Datei, klicken Sie auf Optionen und dann auf Allgemein.

2. Geben Sie über die Option Automatische Wiederherstellung speichern einen Zeitraum ein.

setting auto-save time

Automatisch gespeicherte Datei suchen

1. Wechseln Sie zur Registerkarte Erweitert und klicken Sie auf die Schaltfläche Dateiwiederherstellung.

2. Suchen Sie in der Dateiwiederherstellungsliste nach Ihren automatisch gespeicherten Dateien.

file recovery function

Legen Sie los mit Edraw Max anwenderfreundlicher Diagrammsoftware.

Edraw Max eignet sich nicht nur perfekt für professionell dargestellte Flussdiagramme, Organigramme oder MindMaps, sondern auch für Netzwerkdiagramme, Grundrisse, Workflows, Modedesigns, UML-Diagramme, elektrische Diagramme, wissenschaftliche Illustrationen, Diagramme und Grafiken – und das ist erst der Anfang!