edraw-max-horizontal
Videoanleitung
FAQ
KOSTENLOS TESTEN
JETZT KAUFEN

ER-Diagramme für Bibliotheksverwaltungssysteme: Ein vollständiges Tutorial

> Flussdiagramm > ER-Diagramme für Bibliotheksverwaltungssysteme: Ein vollständiges Tutorial
author
Posted by Daniel | 08/04/2022

ER-Diagramme für Bibliotheksverwaltungssystem

Alles über ER-Diagramme erfahren

Die Datenbank ist ein Begriff, der weithin als wesentlicher Bestandteil der Aktenführung jeder Institution, jedes Unternehmens oder jeder Gesellschaft bekannt ist. Das Diagramm, das zur Analyse der Datenbankstruktur verwendet wird, ist als Entity-Relationship-Diagramm bekannt.

In diesem Artikel werden wir das für ein Bibliotheksverwaltungssystem erforderliche ER-Diagramm untersuchen.

Beispiele für ER-Diagramme für Bibliotheksverwaltungssysteme

Bevor wir zum Verständnis des Entity-Relationship-Diagramms für Bibliotheksverwaltungssysteme übergehen, sollten wir seine Bedeutung erörtern.

Das Bibliotheksverwaltungssystem ist eine umfangreiche Datenbank; das Entity-Relationship-Diagramm hilft dabei, die Beziehungen zwischen verschiedenen Entitäten und Attributen darzustellen. Dies hilft bei der Rationalisierung der Dinge, die für ein bestimmtes Bibliotheksverwaltungssystem erforderlich sind.

Um ein ER-Diagramm besser zu verstehen, werden wir einige Beispiele besprechen und wie sie für das Bibliotheksverwaltungssystem verwendet werden.

Beispiel 1

Wie Sie in diesem Beispiel sehen können, sind die Entitäten mit ihren Attributen vorhanden. Gleichzeitig werden auch die direkten Beziehungen zwischen den Attributen angezeigt, z.B. gibt es mehrere CDs und Bücher, die zur Unterscheidung bestimmte ISBNs und ISSNs haben. Ein Schlüsselelement, das Sie hier verstehen müssen, ist, dass die richtigen Symbole verwendet werden, um ein Entitätsdiagramm zu verstehen.

Beispiele für ER-Diagramme für Bibliotheksverwaltungssysteme

Beispiel 2

Hier sehen Sie ein einfaches ER-Diagramm für das Bibliotheksverwaltungssystem. Sie können die Beziehungen zwischen den Entitäten deutlich erkennen und auch ihre Attribute sind offensichtlich.

Beispiele für ER-Diagramme für Bibliotheksverwaltungssysteme

Beispiel 3

Nachfolgend sehen Sie ein viel komplexeres Beispiel für ein ER-Diagramm. Wie Sie sehen können, sind mehrere neue Entitäten Teil dieses ER-Diagramms. Ein weiterer interessanter Aspekt dieses ER-Diagramms ist, dass eine Entität mit mehr als einer Entität verknüpft ist.

Beispiele für ER-Diagramme für Bibliotheksverwaltungssysteme

Bildquelle: www.slideshare.net

Das ER-Diagramm basiert auf der Anzahl der Entitäten, die es gibt. Der zweite wichtige Teil ist die Kenntnis der Beziehungen zwischen den Entitäten selbst. Bei der Suche nach einem ER-Diagramm neigen die Ersteller dazu, die Anzahl der Entitäten zu ermitteln, mit denen sie arbeiten werden.

Beziehung Kardinalität

Diese Pfeilsymbole sind sehr wichtig, da sie helfen, sich die Art der Beziehung zwischen den Entitäten zu merken. Wenn ein Bibliotheksverwaltungssystem erstellt wird, sind diese Beziehungen notwendig, um ihre Platzierung in der Datenbank zu kennen.

Wie bereits erwähnt, hilft das ER-Diagramm bei der Aufschlüsselung der Datenbank. Dies hilft den Benutzern, Änderungen an ihren Datenbanken vorzunehmen, sie zu aktualisieren und sie gegebenenfalls neu zu bewerten.

Probleme beim Aufbau eines Bibliotheksverwaltungssystems

ER-Diagramme werden in der Regel verwendet, um ein bestimmtes Problem zu lösen. Sie haben also immer ein bestimmtes Problem zu lösen. Einige der Probleme, die bei einem Bibliotheksverwaltungssystem auftreten können, sind die folgenden:

  • Ein einzelner Student kann mehrere Bücher ausleihen oder abonnieren, was bedeutet, dass zwischen diesen beiden Entitäten eine Eins-zu-Viel-Beziehung bestehen muss.
  • Ein Student kann später Mitglied werden, wenn er eine Gebühr entrichtet hat. Im ER-Diagramm sollte also Platz für eine Aufwertung zwischen diesen Entitäten sein.
  • Am besten wäre es, wenn Sie variieren würden, so dass jedes Buch in der Bibliothek mit einer anderen ID gekennzeichnet ist. Das bedeutet, dass eine umfangreiche Datenbank erstellt wird und ein umfassendes ER-Diagramm vorhanden sein muss.
  • In einer Bibliothek schreiben sich mehrere Mitglieder oder Studenten ein. Diese benötigen eine eindeutige ID, um sie richtig zu identifizieren.
  • Bei der Ausgabe von Büchern muss ein Fälligkeitsdatum für die Rückgabe des Buches festgelegt werden, was einen weiteren Zusatz im ER-Diagramm erfordert.

EdrawMax: Ihr leistungsstarkes All-in-One Zeichenprogramm

  • Erstellen Sie mühelos über 280 Arten von Diagrammen.
  • Bieten Sie verschiedene Vorlagen & Symbole um Ihre Bedürfnisse.
  • Drag & Drop-Schnittstelle und einfach zu bedienen.
  • Passen Sie jedes Detail mit intelligenten und dynamischen Toolkits an.
  • Kompatibel mit einer Vielzahl von Dateiformaten, wie MS-Office, Visio, PDF, usw.
  • Exportieren, drucken und teilen Sie Ihre Diagramme.

Wie man ein ERD für ein Bibliotheksverwaltungssystem erstellt

Nachdem wir das ER-Diagramm verstanden haben, gehen wir Schritt für Schritt durch, um zu zeigen, wie man ein ER-Diagramm für ein Bibliotheksverwaltungssystem erstellt.

Schritt 1: Der erste Schritt besteht darin, die Entitätsgruppen zu identifizieren. Das sind Dinge, die mehr als eine Instanz haben, in der sie existieren. Die Entitätssätze für ein Bibliotheksverwaltungssystem sind wie folgt:

  • Mitglied
  • Buch
  • Anbieter
  • Abschnitt
  • Publisher

Schritt 2: Der zweite Schritt besteht darin, den Entitätssätzen Attribute zuzuordnen. Dies ist wichtig, da Entitätsgruppen wiederkehrend sind, wie z.B. mehrere Bücher, Mitglieder, etc. Die Attribute werden benötigt, um zwischen Entitäten zu unterscheiden. Die jeweiligen Attribute sind wie folgt:

  • Mitglied: Mitglieds-ID, Name, Geburtstag, Adresse, Alter
  • Buch: Autor, ISBN, Titel, Preis
  • Anbieter: Name, NIC, Nummer, Adresse, Post
  • Abschnitt: SID, Name, Telefon
  • Publisher: PID, Name, Adresse, Telefon

Schritt 3: Der dritte Schritt besteht darin, die Schlüsselattribute jeder Entität zu finden. Das Schlüsselattribut ist für jede einzelne Entitätskomponente eindeutig. Die wichtigsten Eigenschaften sind wie folgt:

  • Mitglied - Mitglieds-ID
  • Buch - ISBN
  • Anbieter - NIC
  • Abschnitt - SID
  • Publisher - PID

Schritt 4: Der vierte Schritt besteht darin, die Beziehung zwischen den verschiedenen vorhandenen Entitäten zu ermitteln. Dies ist notwendig, um die Datenbank klar zu analysieren und ein besseres Bibliotheksverwaltungssystem zu erstellen.

Ein einzelnes Mitglied kann mehrere Bücher ausleihen

Ein einzelnes Mitglied kann mehrere Bücher ausleihen, wenn es das möchte. Diese Art von Beziehung wird als Eins-zu-Viele-Beziehung bezeichnet.

Ein einzelner Abschnitt kann mehrere Bücher enthalten

In dieser Beziehung können in einem einzigen Abschnitt mehrere Bücher vorhanden sein. Damit ist dies auch eine Eins-zu-Viele-Beziehung.

Ein einzelner Publisher kann mehrere Bücher veröffentlichen und sie an die Bibliothek liefern

Ein einzelner Publisher kann mehrere Bücher veröffentlichen und diese an die Bibliothek liefern. Dies ist eine weitere eins-zu-viele-Beziehung.

Der Anbieter vergibt Mitgliedschaften an den Studenten

Der Anbieter gewährt dem Studenten Mitgliedschaften. Es gibt nur einen Anbieter und mehrere Mitglieder; es handelt sich also um eine Eins-zu-Viele-Beziehung.

Schritt 5: Der fünfte Schritt besteht darin, alle diese Schritte zusammenzufassen. Verbinden Sie die Entitäten, die zusammengehören und bilden Sie ein ER-Diagramm.

ER-Diagramm in EdrawMax



Verwenden Sie EdrawMax für die Erstellung von ER-Diagrammen

Ein ER-Diagramm ist für Datenbanken unerlässlich. Es ist wichtig, dass Sie effiziente Tools verwenden, die Sie dabei unterstützen. Erstellen Sie leistungsstarke ER-Diagramme mit Hilfe von EdrawMax, das es Ihnen leicht macht. Es stehen Hunderte von Vorlagen zur Auswahl, die sich leicht anpassen lassen.

Wir empfehlen Ihnen daher, EdrawMax für die Erstellung von ER-Diagrammen für Ihr Bibliotheksverwaltungssystem zu verwenden.

EdrawMax

edrawmax logoEdrawMax Desktop
Über 280 Diagrammtypen erstellen
Windows, Mac, Linux (läuft in allen Umgebungen)
Professionelle eingebaute Ressourcen und Vorlagen
Professionelle Software für Unternehmen
Datensicherheit auf Unternehmensebene
edrawmax logoEdrawMax Online
Über 280 Diagrammtypen erstellen
Zugriff auf Diagramme überall und jederzeit
Vorlagen Community
Teammanagement und Zusammenarbeit
Persönliche Cloud und Dropbox-Integration